info 60Einladung zum Tag der offenen Schule
am Samstag, den 26.01.2019, 9:00 bis 13.00 Uhr.
info 60 Tag der offenen Tür für unsere Oberstufe
am Dienstag, den 29. Januar 2019 von 14 bis 16 Uhr
info 60 Anmeldezeiten für das Schuljahr 2019/2020
Weitere Details ...
flagge de flagge en flagge ru

Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule in Grevenbroich, NRW
"Gemeinsam leben und lernen."

Unser junge Gesamtschule besteht seit 2013 und befindet sich im Schuljahr 2018/19 im zehnten Jahrgang.

Die Schule zeichnet sich durch ein breites Fremdsprachenangebot aus. Bereits ab Klasse 6 stehen als zweite Fremdsprache Latein, Französisch und Spanisch zur Auswahl.

In Jahrgang 8 besteht die Möglichkeit zwischen Latein und Russisch zu wählen, sofern man noch keine zweite Fremdsprache, welche die Voraussetzung zur Erlangung der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) ist, gewählt hat oder gerne eine dritte Fremdsprache lernen möchte.

In Jahrgang 11 besteht die Möglichkeit, Latein, Spanisch oder Italienisch als neu einsetzende zweite Fremdsprache zu wählen, um die Pflichtbelegung als Voraussetzung für das Abitur zu erfüllen.

Link zur Sprachenfolge an der Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule

Unsere Schule hat zwei Standorte. Die Klassen 5-7 lernen im Schulgebäude im Stadtteil Grevenbroich Orken. Die Jahrgänge 8 bis 13 lernen am Standort Parkstraße in der Grevenbroicher Innenstadt.

Die Schule ist eine Ganztagsschule und umfasst im Schuljahr 2018/19 die Klassen 5 bis 10 mit ca.1048 Schüler_innen. An drei Tagen in der Woche dauert der Unterricht bis 15.30 Uhr Ergänzend zum Unterricht gibt es ein Ganztagsangebot zur Freizeitgestaltung und individuellen Förderung.

An der Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule können alle Schulabschlüsse erreicht werden:

  • Abitur nach Klasse 13 (berechtigt zum Studium an allen Universitäten)
  • Fachhochschulreife nach Klasse 11 und 12
  • Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (FORQ) nach Klasse 10
  • Fachoberschulreife - FOR (Realschulabschluss) nach Klasse 10
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9

Kein Kind muss unsere Schule verlassen, weil die Leistungen nicht ausreichend sind. Kein Kind muss unsere Schule verlassen, weil es unterfordert ist. Wir fördern jedes Kind entsprechend seiner Leistungen und Begabungen. Wer die Qualifikation für die Oberstufe erhält, kann bei uns das Abitur machen. An unserer Gesamtschule ist eine Schulzeit von neun Jahren bis zum Abitur die Regel.

Im Unterschied zu anderen Schulformen wird an der Gesamtschule später entschieden, welcher Schulabschluss erreicht werden kann. Die Schülerinnen und Schüler haben mehr Zeit für ihre individuelle Entwicklung. Unsere Gesamtschule gibt ihnen die Chance dazu.

Peter Jigalin, August 2018

Hier geht es zum ausführlichen Text des Schulprogramms.pdf

Timeline - Größere und kleinere Ereignisse aus dem Schulleben:

Der multimedial ausgebaute Baubus zur anschaulichen Vorstellung und aktiver Erprobung bauhandwerklicher Aufgaben zu Gast an der Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule

Im Rahmen der Berufsorientierung ist es uns gelungen, Teil der Kampagne der Bauindustrie Nordrhein-Westfalen  "Bau - Dein Ding!" zu werden. Diese Kampagne unterstützt Jugendliche bei ihrer Berufsorientierung. Die Kampagne richtet sich an Schüler ab der 7. Klasse, die eine Haupt-, Real- oder Gesamtschule besuchen. Besonderes Highlight der Kampagne ist  der BauBus. Dieser multimedial ausgebaute Linienbus fährt von Schule zu Schule und präsentiert interessierten Klassen auf anschauliche Weise die zahlreichen Berufe am Bau. Der Bus enthält neben verschiedenen bauhandwerklichen Aufgaben (Geräusche-Rätsel, Fühlkasten, Gewichteschätzen etc.) auch mehrere spannende Multimedia-Elemente (virtueller Bungee-Sprung von einem Kran, 3D Checker-Berufsberatung).

Dadurch werden die Schüler auf spielerische Weise an Bauberufe herangeführt und können aktiv ausprobieren, ob sie dafür die notwendigen Fähigkeiten besitzen. Neben dem praktischen Zirkeltraining gibt es im Bus einen kurzen Vortrag über die Ausbildung in der Bauindustrie. Das Programm dauert insgesamt eineinhalb Stunden.

Es war herrlich zu beobachten, wie die in 2er Teams eingeteilten Gruppen gemeinsam rechneten, einen Modellbagger steuerten und sich dabei der Notwendigkeit von Kommunikation immer bewusster wurden oder sich gegenseitig auf dem Baubord stehend anfeuerten, um die (simulierte) rasante Fahrt über eine Baustelle hautnah zu erleben und durchzuhalten. Wirklich gelungene 1,5 Stunden für die Schülerinnen und Schüler der Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule.

Vielen Dank an alle, die mitgewirkt haben, dieses Event möglich zu machen!

20160921 BauBus01

20160921 BauBus02

20160921 BauBus03

20160921 BauBus04

20160921 BauBus05

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok