"Gemeinsam leben und lernen."

 

Unsere junge Gesamtschule besteht seit 2013 und befindet sich im Schuljahr 2019/20 im elften Jahrgang.

Die Schule zeichnet sich durch ein breites Fremdsprachenangebot aus. Bereits ab Klasse 6 stehen als zweite Fremdsprache Latein, Französisch und Spanisch zur Auswahl.

In Jahrgang 8 besteht die Möglichkeit zwischen Latein und Russisch zu wählen, sofern man noch keine zweite Fremdsprache, welche die Voraussetzung zur Erlangung der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) ist, gewählt hat oder gerne eine dritte Fremdsprache lernen möchte.

In Jahrgang 11 besteht die Möglichkeit, Spanisch als neu einsetzende zweite Fremdsprache zu wählen, um die Pflichtbelegung als Voraussetzung für das Abitur zu erfüllen.

Link zur Sprachenfolge an der Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule

Unsere Schule hat zwei Standorte. Die Klassen 5-7 lernen im Schulgebäude im Stadtteil Grevenbroich Orken. Die Jahrgänge 8 bis 13 lernen am Standort Parkstraße in der Grevenbroicher Innenstadt.

Die Schule ist eine Ganztagsschule und umfasst im Schuljahr 2019/20 die Klassen 5 bis 11 mit ca.1100 Schüler_innen. An mindestens drei Tagen in der Woche dauert der Unterricht bis 15.30 Uhr. Ergänzend zum Unterricht gibt es ein Ganztagsangebot zur Freizeitgestaltung und individuellen Förderung.

An der Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule können alle Schulabschlüsse erreicht werden:

  • Abitur nach Klasse 13 (berechtigt zum Studium an allen Universitäten)
  • Fachhochschulreife nach Klasse 11 und 12
  • Fachoberschulreife mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (FORQ) nach Klasse 10
  • Fachoberschulreife- FOR (Realschulabschluss) nach Klasse 10
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 10
  • Hauptschulabschluss nach Klasse 9

Kein Kind muss unsere Schule verlassen, weil die Leistungen nicht ausreichend sind. Kein Kind muss unsere Schule verlassen, weil es unterfordert ist. Wir fördern jedes Kind entsprechend seiner Leistungen und Begabungen. Wer die Qualifikation für die Oberstufe erhält, kann bei uns das Abitur machen. An unserer Gesamtschule ist eine Schulzeit von neun Jahren bis zum Abitur die Regel.

Im Unterschied zu anderen Schulformen wird an der Gesamtschule später entschieden, welcher Schulabschluss erreicht werden kann. Die Schülerinnen und Schüler haben mehr Zeit für ihre individuelle Entwicklung. Unsere Gesamtschule gibt ihnen die Chance dazu.

Ihr Schulleitungsteam, September 2019

Hier geht es zum aktuellen Schulprogramm.

Timeline - Größere und kleinere Ereignisse aus dem Schulleben:

Der Anne-Frank-Tag 2019 an der Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule

Das jüdische Mädchen Anne Frank, das 1934 mit ihrer Familie nach Amsterdam fliehen musste und deren Geschichte durch ihr Tagebuch bekannt wurde, wäre am 12. Juni dieses Jahres 90 Jahre alt geworden. Anlässlich ihres Geburtstages veranstaltete die Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule zum ersten Mal die „Anne-Frank-Tage“.AFTag 2

In der Woche vom 10.-14.6.2019 setzte sich die Jahrgangsstufe 10 im Rahmen des GL-Unterrichts mit dem Leben Anne Franks und ihrer Familie auseinander.

 

So lernten die Schülerinnen und Schüler die kleinen Zimmer des „Hinterhauses“ kennen, in dem sich Annes Familie und weitere von den Nationalsozialisten verfolgte Juden versteckten.  Eindrücklich in Erinnerung bleiben wird wohl auch die immer kleiner werdende Welt Annes aufgrund der immer stärkeren Diskriminierung der Juden nach der Besetzung der Niederlande durch die Deutschen.

Am Ende des Projekts beschäftigte die Schülerinnen und Schüler vor allem damit, welche Formen von Ausgrenzung und Diskriminierung sie kennengelernt haben und was sie selbst gegen dagegen an unserer Schule tun können.

Die Plakate und Postkarten schmückten bis zum Schuljahresende unser Forum. Nach der ersten Durchführung steht fest, dass der Anne-Frank-Tag auch im nächsten Jahr stattfinden wird.AFTag 1

AFTag 3

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok