Die Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule wurde im Rahmen der Aktion SpardaSpendenWahl für ihr Projekt - das freiwillige erweiterte Sportangebot - mit 1000 Euro ausgezeichnet.

20161030 spardapreisgeld

Das Projekt:
Nelson Mandela hat mit seinen Worten: „Sport has the power to change the world“ bereits die magische Zauberkraft des Sportes beschrieben. Die Wilhelm-von-Humboldt-Gesamtschule möchte und kann mit ihren Projekten nicht die Welt verändern, wohl aber die kleinen Welten unserer Schülerinnen und Schüler, indem ihnen über den regulären Unterricht hinaus ein Zugang zu verschiedenen Sportarten ermöglicht wird. Im Fokus steht hierbei die Freude an Bewegung.

Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6 durchlaufen in zwei Jahren acht unterschiedliche Sportarten und erhalten so auf spielerische Art und Weise einen individuellen Zugang. Professionelle Trainer, die ihren Sport selbst mit großer Leidenschaft ausüben, stellen den Schülerinnen und Schülern in acht Einheiten die jeweilige Sportart vor, begleiten sie dabei.
Die Schülerinnen und Schüler durchlaufen in Jahrgangsstufe 5 die Sportarten Tischtennis, Handball, Ausdauerlauf und Kanusport. In Jahrgangsstufe 6 folgt Golf, Skifahren, Tanzen und Reiten. Durch gewünschte Kooperationen mit umliegenden Vereinen ist es unser gemeinsames Ziel, dass der/die ein/e oder andere Schüler/in nicht nur den Zugang zum Sport entdeckt, sondern vielleicht sogar eine Leidenschaft zu einer dieser Sportarten entwickelt und diese im Verein weiter fortführt.
Danke an alle, die für uns gestimmt haben!

Die Spende wird in erster Linie dafür genutzt werden, dass die Schülerinnen und Schüler auf Schulniveau eine ordentliche Ausstattung vorfinden und dass das gesamte Sportprojekt hinsichtlich Eintrittsgelder, Ab- und Anreise außerschulischer Sportstätten, Besuch von Liveevents etc. für alle finanziell möglich ist. Das heißt der Kostenbeitrag der Eltern soll so niedrig wie möglich gehalten werden. Den größten Teil der Spenden wird für die Materialien eingesetzt, damit möglichst viele Schülerinnen und Schüler eine ordentliche Basisausstattung hinsichtlich der acht Sportarten zur Verfügung haben. Darüber hinaus sollen die vorhandenen Materialien bestmöglich gepflegt und in werden, damit perspektivisch weitere Jahrgänge davon profitieren können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok