Wahlfach Mathematik in Jahrgang 6

 

Wer wählt Mathematik als Wahlpflichtfach?

  • Mathematik als Wahlpflichtfach soll alle Schüler/Innen ansprechen.
  • Schüler/Innen, die bereits gut in Mathematik sind, aber keine zweite Fremdsprache wählen wollen.
  • Schüler/Innen, die gerne Mathematik mal anders erleben wollen und vielleicht auf diesem Wege Spaß an der Mathematik bekommen.

 

Wozu brauche ich Mathematik?

  • In fast allen Berufen braucht man zumindest Teilgebiete der Mathematik.
  • Maler: Berechnung wie viel Farbe sie benötigen und was das kostet.
  • Fliesenleger: Berechnung der Anzahl der Fliesen und deren Kosten
  • Meteorologe: Statistische Auswertungen
  • Und viele mehr

 

Wofür wollen wir die Zeit im Wahlpflichtfach Mathematik nutzen?

  • Es können Themen bearbeitet werden, die im Mathematikunterricht nicht tiefergehend behandelt wurden, wie z.B. Römische Zahlen und das Dualsystem, die aber trotzdem sehr interessant und auch anwendungs­bezogen sind.
  • Das „Projekt“ als Unterrichtsform steht im Vordergrund
  • In kleineren und größeren Projekten, wie z.B. Anlegen eines Schulgartens (Fläche, Umfang, einfache Rechenoperationen), Kochen mit Mathematik (Bruchrechnung) oder Daten aufnehmen und auswerten (z.B. Verkehrs­zählung, Wetterbeobachtung oder Schülerbefragung), lernen die Schüler anwendungsbezogene und alltagstaugliche Mathematik kennen.
  • Der Anwendungsbezug steht im Vordergrund.

 

Welche Chancen bietet das Wahlpflichtfach Mathematik für Ihr Kind?

  • Leistungsstarke und leistungsschwächere Schüler/Innen lernen zusammen.
  • Leistungsschwächere Schüler/Innen können in Vorarbeit auf die Projekte durchaus auch klassische Übungsphasen haben, um ihre Kenntnisse zu vertiefen und zu erweitern.
  • Leistungsstärkere Schüler/Innen können an dieser Stelle durch anwendungs­bezogene Sachaufgaben oder Knobeleien gefordert werden und ihre Kennt­nisse ausbauen.
  • Die Projekte werden gemeinsam mit den Schüler/Innen geplant und durch­geführt, um alle Schüler/Innen nach ihren Fähigkeiten und Fertigkeiten einzubinden.
  • Über die Mathematik hinaus lernen die Schüler/Innen Informationen aus komplexen Texten zu entnehmen, diese zu interpretieren und umzusetzen.

Zusätzliche Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok